-

Unser Doktor Fridolin

Unser Doktor Fridolin,
der braucht keine Spritze,
denn wir werden auch gesund
nur durch seine Witze.
Weisse Mäuse tanzen ihm
oben auf der Nase,
und er tutet uns ein Lied
auf der Blumenvase.

Über unsern Doktor kann man immer lachen,
denn er macht die allertollsten Sachen,
unser Doktor, der ist jedesmal putzmunter,
und seine Medizin, die schluckt er selber runter,
wenn sie uns zu bitter schmeckt,
ja, unser Doktor ist perfekt.

Unser Doktor Fridolin sagt,
kranksein ist doch Käse,
ja, wie wär´s denn heute mal
mit ´ner Kinderpolonäse.
Alle sind sie mit dabei,
auch die Krankenschwester, 
unser Doktor Fridolin,
der ist unser bester.

Über unsern Doktor kann man immer lachen,
denn er macht die allertollsten Sachen,
unser Doktor, der ist jedesmal putzmunter,
und seine Medizin, die schluckt er selber runter,
wenn sie uns zu bitter schmeckt,
ja, unser Doktor ist perfekt.
.................................................
Erschienen  auf der CD "Wenn du einmal krank bist"
Musikbär-Verlag 1999
copyright by siegfried schreck
+++


Vorsicht vor Beate

Da gibt´s ein Mädchen in der Stadt,
das einen Schwarzen Gürtel hat,
sie haut dir jeden Ziegelstein
mit einem Hieb ganz kurz und klein.
Von aussen ist sie scheu und zart,
doch innen ist sie knüppelhart,
und sie gibt niemals damit an,
was sie alles kann.
Nur mit einer Hand kann sie ein Brett durchschlagen,
und sie anzumachen, würde keiner wagen.

Vorsicht vor Beate,
das Mädchen kann Karate,
sie macht nur den kleinen Finger krumm,
und schon fällst du um.

Da fällst du hin, da bist du platt,
es gibt ein Mädchen in der Stadt,
das zeigt dir, was ´ne Harke ist,
egal, ob du ein Junge bist.
Sie macht dich satt, sie macht dich naß,
da wirst du um die Nase blass,
da kriegst du unter Garantie
butterweiche Knie.
Fünfmal in der Woche geht sie hart trainieren,
gegen dieses Mädchen kann man nur verlieren.

Vorsicht vor Beate,
das Mädchen kann Karate,
sie macht nur den kleinen Finger krumm,
und schon fällst du um.
+++

Erschienen 2001 in der Anthologie "Pfeif der Angst ein Liedchen" -
Prominente für Toleranz und Multikulti.
Herausgeberin: Alida Gundlach

Mit einem Begleittext von Ministerpräsidentin a.D. Heide Simonis.

copyright by siegfried schreck  

-+++

-

-

 

Der Angsthasenblues


Wenn sich einer mal hinterm Baum versteckt,
dabei heult wie ein Wolf und mich erschreckt,
wenn er denkt, ich würd mir in die Hosen machen,
über so einen Blödsinn kann ich nur lachen,
allen Geisterbahnerschreckern einen schönen Gruss,
ihr könnt mich alle mal, ich sing den Angsthasenblues.

Wenn es einmal rascheln sollte im Karton,
das lässt mich hundeschnauzenkalt, ich lauf nicht davon,
manchmal wird es eng, und es geht um Kopf und Kragen,
und jeder Hase würd jetzt einen Haken schlagen,
früher war ich ängstlich und ein echter Hasenfuss,
doch das ist jetzt vorbei, ich sing den Angsthasenblues.

Die Katze macht´n Buckel und ist nicht mehr zu sehn,
so kan man jedem Ärger aus dem Wege gehn,
seh ich im dunkeln irgendwo ´ne finstere Gestalt
das lässt mich superhundeschnauzenkalt.

Würmer, die verkriechen sich im Erdenreich,
Fische tauchen ab ganz nach unten im Teich,
zittern auch im Küchenschrank die Teller und Tassen,
doch ich sage mir, nur nicht bange machen lassen,
allen Geisterbahnerschreckern einen schönen Gruss,
ihr könnt mich alle mal, ich sing den Angsthasenblues.
+++
Erschienen auf der CD "Keiner ist so stark wie du"
Musikbär-Verlag 1999
copyright by siegfried schreck

+++


Wenn du einmal krank bist

Wenn du einmal krank bist, und du liegst im Bett,
kannst dich nicht bewegen und hast Langeweile,
und du wirst allmählich steif so wie ein Brett,
mach dir einfach nichts daraus
und denk dir etwas Schönes aus,
dann vergeht  für dich die Zeit wie in Windeseile.
 

Eins,zwei,drei, wer hat den Ball,
nein, das geht auf keinen Fall,
nix mit klettern auf´n Baum,
das bleibt vorerst nur ein Traum.
Ganz still liegen, Däumchen drehn,
nach dem dicken Onkel sehn,
Decke über´s Köpfchen ziehn,
dann ein Löffel Medizin.
Denk dir etwas Schönes aus, spiel mit deiner Phantasie,
stell dir vor, du könntest fliegen wie ein Kolibri.

Wenn du einmal krank bist, und du liegst im Bett,
kannst dich nicht bewegen und hast Langeweile,
und du wirst allmählich steif so wie ein Brett,
mach dir einfach nichts daraus
und denk dir etwas Schönes aus,
dann vergeht  für dich die Zeit wie in Windeseile.
 

Stell dir vor, du wärst der Prinz
aus dem Lande Pfefferminz,
wohnst in einem großen Reich,
ob´s auch stimmt, das ist doch gleich.
Oder du wärst Kapitän,
und kannst auf die Reise gehn,
sei Pilot im Jumbojet,
flieg ganz hoch mit deinem Bett.
Denk dir etwas Schönes aus, dann vergeht die Zeit im Nu,
stell dir vor, du könntest hüpfen wie ein Känguruh.

Wenn du einmal krank bist, und du liegst im Bett,
kannst dich nicht bewegen und hast Langeweile,
und du wirst allmählich steif so wie ein Brett,
mach dir einfach nichts daraus
und denk dir etwas Schönes aus,
dann vergeht  für dich die Zeit wie in Windeseile.
..................................................................................
Erschienen  auf der CD "Wenn du einmal krank bist"
Musikbär-Verlag 1999

copyright by siegfried schreck 

-+++

-