-


 

Siegfried Schreck ,
geboren 1948 in Bottrop / Westfalen , kam 1968 nach Hamburg , dem berühmten Tor zur Welt , um zur See zu fahren.

Seit frühester Jugend war klar , dass er irgendwann seinem Fernweh nachgeben würde. Immer hatte er von der See geträumt und das Meer hat für ihn von seiner Faszination bis heute nichts eingebüsst.

1969 lernte er seine jetzige Frau kennen und er entschied sich für ein Leben an Land.

1980 begann er, Gedichte zu schreiben. Später folgten Songtexte unter anderem für Achim Reichel, Kinderliedertexte für einen Musikverlag, maritime Cahnsons und Seemannslieder für die traditionsreiche Sendung "Hafenkonzert" des NDR. Ausserdem unternahm er Ausflüge in´s Pop - Geschäft und schrieb für verschiedene Interpreten.

Insgesamt veröffentlichte er 4 Gedichtbände. Seine Gedichte wurde in Literatur -zeitschriften abgedruckt, in Rundfunk und Fernsehen gelesen. Seine Werke sind teilweise auch in englischer und spanischer Sprache übersetzt worden.

Um seinem künstlerischen Wirken eine neue Richtung zu geben, entdeckte er 1999 für sich die Computermalerei und stellte seine am PC generierten Bilder erfolgreich in diversen internationalen Web - Galerien aus.

2001 gewann er innerhalb eines Digitalkunst - Wettbewerb´s einen der begehrten "Digital Creation Awards" bei Toray Industries in Tokio / Japan. Das US - Print - Magazin "LIA - Magazin" widmete ihm einen 10-seitigen Artikel .

Aktuell befasst er sich mit Photo Painting, dem Bearbeiten und Verfremden von digitalen Fotos. Seine Motive findet er vor allem in Hamburg, Hafen,Speicherstadt und Hafencity.

Er ist verheiratet und lebt in der Nähe von Hamburg.

Statement:

"Jede Zeit hat ihre Kunst "

Ich begreife den Computer als geeignetes Medium,
meine Gefühle, Gedanken und Fantasien in
in visuelle Poesie umzusetzen.

Es ist die Faszination, in einer kreativen Symbiose
von Mensch und Maschine neue Möglichkeiten
in der Kunst zu entdecken, das Universum meiner
Seele zu durchwandern auf der Suche nach immer
neuen Formen und Farben.

Home